Startseite » Ratgeber » Perlenvibrator – Rotierend und stark stimulierend

Perlenvibrator – Rotierend und stark stimulierend

Perlenvibratoren sind ähnlich wie ein Penis aufgebaut. An der Stelle, bei der hinter dem Penis die zurückgestreifte Vorhaut zum Liegen kommt, ist der Vibrator mit kleinen Perlen bestückt. Diese rotieren und haben somit einen zusätzlichen stimulierenden Effekt. Der Orgasmus wird somit zu einem unvergesslichen Höhepunkt.

Direkt zu den besten Perlenvibratoren

Perlenvibrator

Funktionen der Perlen des Vibrators

Durch die rotierenden Perlen des Vibrators wird das Glied des Mannes nicht nur immitiert, vielmehr übertreffen die Perlen die Bewegungen des Gliedes. Die Vorhaut des Mannes gleitet bei Stoßbewegungen in die Stoßrichtung. Die Perlen hingegen rotieren zusätzlich quer zu den Bewegungen. Die kleinen Metallkugeln, welche am Vibrator befestigt sind, stimulieren die Frau im Inneren der Vagina. Die Frau verspürt damit ein noch nie dagwesenes Lustgefühl. Bei einigen Dildos wird zusätzlich die Klitoris stimuliert, was für einen zusätzlichen Reiz sorgt.

Einsatzmöglichkeiten des Perlenvibrators

Ein Perlenvibrator kann zur Masturbation verwendet werden. Der Vibrator, welcher sich durch rotierende Perlen kennzeichnet, verleiht der Frau durch die Nachahmung des männlichen Gliedes unvergessliche Momente. Darüber hinaus wird die Vagina nicht nur in Stoßrichtung des Vibrators stimuliert, die Perlen rotieren ebenso quer. Somit entsteht ein einzigartiges Erlebnis. Der Perlenvibrator kann aber nicht nur zum alleinigen Spaß verwendet werden, auch kann dieser zum Einsatz zwischen Paaren genutzt werden. Der gemeinsame Liebesakt wird durch die Stimulation der Vagina im Inneren zu einem unvergesslichen Erlebnis. Beispielsweise kann der Mann dabei den Vibrator steuern und seine Partnerin selbst verwöhnen und ihr lustvolle Momente bereiten. Bei Bedarf kann Gleitgel benutzt werden. Es sollte jedoch immer darauf geachtet werden, ob das Gleitgel passend für das jeweilige Sexspielzeug ist. Beim Kauf ist es wichtig, dass auf die Größe, also die cm, das Material, wie zum Beispiel Silikon, die Rotation, die Farbe und der Preis geachtet wird.

Vibrationsstufen einstellbar

Wie bei herkömmlichen Vibratoren können die Vibrationsstufen individuell eingestellt werden. Je nach Bedarf werden die Schwingungen des Vibrators so den Bedürfnissen der Frau angepasst. Die Stufen sind entweder am Vibrator direkt einstellbar oder es besteht die Möglichkeit, diese durch eine Fernbedienung zu steuern. Zweiteres bietet vor allem beim Liebesspiel zu Zweit einen gewissen Komfort, da der Mann das Liebesspiel so nicht unterbrechen muss, um die Vibration einzustellen. Auch kann sich die Frau so von unterschiedlich intensiven Schwingungen überraschen lassen. Umso freudiger fällt dann also der Orgasmus der Frau aus.

Kosten eines Perlenvibrators

Die Kosten eines Perlenvibrators halten sich mit einem Preis von 20 bis 30 Euro gering und bieten dabei spaßvolle Erlebnisse allein oder zu zweit. Als Masturbationshilfe bietet ein Vibrator, welcher aus rotierenden Perlen besteht, unvergessliche Momente. Der Orgasmus, der beispielsweise durch das Stimulieren von dem G-Punkt erreicht wird, bereitet mit einem Perlen-Vibrator besonders viel Freude. Aber auch zu zweit entstehen Momente, welche bei Verwendung des Vibrators der Frau unerwartete Orgasmen bereitet. Zudem ensteht beim Mann das Gefühl, wenn er den Vibrator steuert, dass er seine Partnerin verwöhnt hat. Die Investitionen in einen Perlenvibrator ist also eine in die Lust.

Ebenso interessant

Vibrator zum Draufsetzen – die Extraportion Lust für das Solostelldichein

Es gibt sie in Pink, in Schwarz, mit Noppen oder aber ausgestattet mit den unterschiedlichsten ...