Startseite » Wie viel kostet ein Vibrator?

Aktuelle Top Angebote mit hohen Rabatten

Wie viel kostet ein Vibrator?

Viele Menschen, egal ob Frauen oder Männer wünschen sich einen Vibrator. Jetzt stellt sich die Frage, wie viel Euro man hierfür ausgeben muss. So pauschal kann diese Frage nicht beantwortet werden, da es unterschiedliche Modelle gibt, die über unterschiedliche Eigenschaften verfügen. Es gibt bereits Vibratoren, die man für einen Preis von unter 10 Euro im Internet oder in einem Sexshop kaufen kann. Wenn man sich einen Überblick verschaffen möchte, was ein Sexspielzeug kostet, dann kann man einfach einen Sex-Shop besuchen oder im Internet bei den bekannten Shops vorbeischauen.

Hier geht es zu den besten Vibratoren

Günstige Modelle gibt es ab 10 Euro

Wie oben bereits beschrieben, gibt es Einsteiger-Modelle die ab 10 Euro los gehen. Wenn man Glück hat und ein Angebot erwischt, dann kann es sein, dass man sogar unter 10 Euro bezahlt. Hier sollte man jedoch nicht zu viel erwarten. In der Regel gibt es einen An- und Ausknopf. Die Vibrationen fangen an und können nicht weiter reguliert werden. Bei guten und teurere Vibratoren können die Intensität und gewisse Muster eingestellt werden.

Unter einem Muster versteht man, dass man zum Beispiel einen gewissen Rhythmus einstellt, in der der Vibrator vibriert. So kann hier zum Beispiel schnell und intensiv oder langsam und sanft oder eine Mischung eingestellt werden. Hier sollte auf die eigenen Vorlieben geachtet werden. Fest steht, dass bei hochpreisigen Vibratoren viel mehr Spielraum besteht.

Lelo-NOA

Paarvibratoren sind in der Regel teurer

Viele Paare möchten das Sexleben auffrischen und benutzen Paarvibratoren. Das Besondere hierbei ist, dass das Sexspielzeug während dem Akt getragen werden kann. So erfreuen sich Männer und Frauen gleichermaßen und können gemeinsam dem Höhepunkt entgegenfiebern. Hier gibt es unterschiedliche Ausführung, die unterschiedlich teuer sind. Wenn man sich als Frau etwas besonderes gönnen möchte, dann sollte man darauf achten, dass der Vibrator die Klitoris ebenfalls stimuliert. So ist ein Orgasmus garantiert. Wer auf hochwertige Marken, wie zum Beispiel Lelo, We Vibe oder Fun Factory Wert legt, der muss ein paar Euro mehr ausgeben. Dies ist es in jedem Fall Wert, da man lange Freude mit dem Toy haben wird.

Luxusvibratore können über 1.000 Euro kosten

Wie bei vielen Dingen im Leben, gibt es normale, gute und sehr gute Vibratoren. Wer es etwas luxuriöser mag, der kann auch im Bereich Erotik und hier im Speziellen bei Sexspielzeug eine Menge Geld ausgeben. So gibt es versilberte und vergoldete Vibratoren, die über 1.000 Euro und in einigen Fällen sogar über 10.000 Euro kosten. Das Besondere hierbei ist, dass es sich hierbei nicht nur um eine Wertanlage handeln kann, sondern es einen gewissen Kick gibt.

Wenn Frau sich den Vibrator vaginal und Mann sich den Vibrator anal einführt, dann ist ein Vibrator aus Gold entweder kalt oder kann im Vorfeld erwärmt werden. Anfang wird er die Temperatur beibehalten, was für ein aufregendes und völlig neues Gefühl sorgt. Gerade die Kälte ist für viele Frauen und Männer das Besondere, da sie einen Penis kennen, der die normale Körpertemperatur hat. Auch hier lautet das Motto, dass man immer mal wieder etwas Neues ausprobieren soll. Wer weiß, vielleicht gefällt es einem und man möchte nie wieder ohne Luxus-Vibrator Spaß haben.